Impressum   Kontakt

Home   l   Chor   l   Aktivitäten   l   Treffpunkt   l   Sprüche   l   Bildergalerie   l   Sankt Barbara   l   Bistum Münster/Rom   l   Links

Chorleitung   l   Vorstand   l   Mitglieder   l   Repertoire   l   Chronik

„Wer singt, betet doppelt“,

der heilige Augustinus, der diesen Satz vor vielen hundert Jahren formulierte, wusste offensichtlich, wie das Singen hilft, den ganzen Menschen, Herz, Geist, und Leib zu einer inneren Ruhe zu bringen, in der es uns Christen gelingt, das Lob des Herrn auszudrücken.
In unserer kulturellen Entwicklung ist der Gottesdienst fast das einzige Reservat, in dem das Singen noch geübt und gepflegt wird. Ein Kirchenchor,  der selbst singt, dabei  die Gemeinde zum Singen ermuntert  und über das Singen Fröhlichkeit, Lockerheit und Entspannung bringt, leistet einen wichtigen sozialen Dienst.

"Wenn ich ... die Zuwendung zum Nächsten aus meinem Leben ganz weglasse und nur 'fromm' sein möchte, nur meine 'religiösen Pflichten' tun, dann verdorrt die Gottesbeziehung. Dann ist sie nur noch 'korrekt', aber ohne Liebe." Papst Benedikt XVI., Deus Caritas est, 18, 2006

Rein kirchliche, aber auch weltliche Situationen gibt es viele, wo es den Gesang bedarf, um die jeweilige festliche, frohe oder auch traurige Situation zu unterstützen.
So kamen am 11.Juli 1954 zum ersten Mal sangesfreudige Pfarrangehörige zusammen, nachdem im Kindergarten an St. Barbara in Hamm bei Marl schon einige Zeit Gottesdienste gefeiert wurden.
Der zu dieser Zusammenkunft gebetene Chorleiter von Lenkerbeck, Herr Koopmann, erklärte sich bereit, das Dirigentenamt zu übernehmen.
Am 15.Juli 1954 fand dann bereits die erste Chorprobe statt, zu der sich etwa 25 bis 30 Sängerinnen und Sänger eingefunden hatten.
Herr  Zimmermann, der sehr viel zur Gründung des Chores beigetragen hatte, übernahm den vorläufigen Vorsitz. 
Schon am 11.April 1955 sang der Chor die „Deutsche Messe“ von Franz Schubert.

Am 10. Juli 1955 wird die Notkirche eingeweiht. Die Teilnahme des Kirchenchors verstand sich von selbst. Am 30. Oktober 1955 wurde die Messe von Comer aufgeführt.

Förderer und Unterstützer des Chores:

Pastor Dechant Stammkötter
Kaplan Jünnemann
Kaplan Haber
Kaplan Kranemann
Kaplan Kettler
Kaplan Becker

Wir danken auch unserem jetzigen Präses, Pastor Ulrich Müller für seine Unterstützung, Rat und positive Kritik.
Besonders dankend müssen wir unseren ehemaligen Präses und  Pastor Heinrich Bley  erwähnen, der immer eine Stütze für den Chor war, auch in schlechten Zeiten.


kreuz2

DAS CHRISTENTUM

Im Christentum gilt das Kreuz als ein dreifaches Symbol. Es ist ein Zeichen für Jesus Christus, für dessen Leiden, Tod und Auferstehung und damit für den christlichen Glauben selbst.

Schreibt uns eine email
info@chor-sanktbarbara.de

Kontakt
Kirchenchor St. Barbara
Pfarrbüro
Bachackerweg 128, 45772 Marl

Telefon:  0 23 65 / 2 22 38
Telefax   0 23 65 / 2 66 82

Öffnungszeiten des Pfarrbüros:
Mittwoch, Freitag 09:00 - 12:00 Uhr
Donnerstag 09:00 - 12:00 Uhr
13.00 - 17.00 Uhr
http://www.st-franziskus-marl.de

Videos auf Youtube ansehen Findet uns auf Facebook Folge uns auf Twitter